Susi Purol – Genießen Sie es in vollen Zügen

Es ist mal wieder Zeit für ein wenig feingeistige Literatur. Vor knapp zwei Jahren habe ich das erste Mal einen Text von Susi Purol gelesen. Ich erinnere mich noch genau, wie ich bei der Lektüre den Schluck Kaffee, den ich ganz unbedacht gerade zu mir genommen hatte, in einem wilden Muster über meinen Schreibtisch versprühte. Für mich war hier bereits klar: Davon will, ja muss ich mehr lesen!

Seitdem ist viel passiert: Wir haben uns im echten Leben kennengelernt, viel über ihre Texte gesprochen und noch viel wichtiger: Susi Purol hat ihr Erstlingswerk »Genießen Sie es in vollen Zügen« veröffentlicht. Worum es da so geht, wer sie so ist und was sie eigentlich mal gelernt hat, erfahrt ihr jetzt.

Gebt mir mehr …

Zeit für einen Mutausbruch – NANÉE taucht die Welt in »Tausend Farben«

»Was soll schon passieren? Ich wag den Versuch! Ich bin bereit! Ich hab den Mut! Was soll schon passieren? Ich wag den Versuch! Ich bin soweit! Ich bin genug!
Komm, wir haben einen Mutausbruch! Lass die Angst geh‘n, weil du frei sein musst! Komm, wir haben einen Mutausbruch! Ich lass die Angst geh‘n, weil ich frei sein muss!«
Gaaaanz genau! Diese Zeilen aus NANÉES aktuellem Song »Mutausbruch« laden alle Menschen ein, zu sich selbst zu stehen, mutig zu sein und sich ins nächste Abenteuer zu stürzen – weg mit all den Zweifeln und der Angst. Was soll schon passieren? Ich persönlich glaube, das ist eine ganz essenzielle Frage, die wir uns am besten mit einem leuchtenden Post-it auf die Stirn kleben sollten, damit uns jeder Windhauch, jeder Blick in den Spiegel daran erinnern.

Gebt mir mehr …

Susanne M. Riedel – Ich hab mit Ingwertee gegoogelt

Schon eine Weile war ich auf der Suche nach einem Buch, das mich einfach mal von allem ablenkt – etwas Intelligentes, Witziges sollte es sein, von einer Frau geschrieben. Kurz bevor mein Kopf beim Recherchieren auf die Tastatur geknallt ist, blieb mein Blick an einem Titel hängen, der mich innehalten ließ: »Ich hab mit Ingwertee gegoogelt. Mein Leben in Autokorrektur«. Ich checkte also den Klappentext. Schon nach dem ersten Zitat wusste ich: Jaaaaaaaaa, genau das ist es! Das muss ich lesen. Die Frau, die mich so wunderbar unterhalten hat musste ich einfach interviewen! Susanne M. Riedel und ihre fantastischen Alltagsgeschichten muss man kennenlernen!

Gebt mir mehr …

Nellie Bly – in 72 Tagen um die Welt

Nellie Bly, eine junge Frau aus einfachen Verhältnissen, überflügelt Jules Vernes Romanheld und umrundet die Welt in nur 72 Tagen – und das in einer Zeit, in der es Frauen untersagt ist, allein zu reisen. Getrieben von Ehrgeiz und Sehnsucht schafft es Nellie, zur international be- und anerkannten Journalistin zu werden und legt einen weiteren Meilenstein für die Selbstständigkeit von Frauen.

Gebt mir mehr …

Marie-Luise Dingler – einfach loslegen und nicht aufgeben

Kürzlich erblickte meine winzigliche Nichte das Licht der Welt – Zeit, mich wieder intensiver mit dem Kinderbuchmarkt auseinanderzusetzen … Bei meinen Recherchen bin ich auf »Hurra, wir spielen ein Konzert« gestoßen. Während ich so vor mich hin las, ruckelte irgendwas in meinem Gehirn – die Autorin kam mir doch bekannt vor?! Tatsächlich, es ist Marie-Luise Dingler vom Violinen-Duo The Twiolins, das mit ihrer »progessive classical music« schon zahlreiche Preise abgeräumt hat und weltweit die Leute aus den Socken haut. Und jetzt schreibt Marie-Luise auch Bücher …

Gebt mir mehr …

Greif nach den Sternen – Caroline Herschel

Caroline Lucretia Herschel – eine Frau, die bereits im achtzehnten Jahrhundert den Sternen fast zum Greifen nahekam. Für den Heiratsmarkt als zu hässlich und ungeeignet abgeschrieben, verschaffte ihr diese Diskriminierung jedoch damals den Weg in die wissenschaftliche Freiheit. Ihre Verdienste in der Astronomie sind den meisten zwar unbekannt, aber ohne ihren akribischen Fleiß, ihre Ausdauer und Genauigkeit würde die heutige Sternenkunde noch lange nicht so weit sein.

Gebt mir mehr …

Backstage bei Kara Johnstad – auf der Suche nach der inneren Stimme

Backstage bei Kara Johnstad – nicht nur eine begnadete Pianistin, Sängerin und Songwriterin, sondern auch Coach, Mentorin und Visionärin. Mit ihrer ganz speziellen Technik, ihrem spirituellen Wesen und ihrer bezaubernden Art erreicht und berührt sie die Menschen auf ganz besondere Weise. Wie und warum sie vor allem Frauen dabei unterstützt, ihre Stimme zu finden, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Gebt mir mehr …

Backstage bei Kerstin Sund – Gitarristin und Songwriterin aus Hamburg

Was haben Grönemeyer, Alice Merton und Vicky Leandros gemein? Mit allen stand Kerstin Sund schon auf der Bühne und hat sie an der Gitarre oder am Bass begleitet. Ihre Eltern wünschten sich etwas »Sicheres, Büromäßiges« für die Hamburgerin, die gern Leitern als Kleiderständer nutzt, morgens ihren Bruder im Online-Scrabble besiegt und stolz darauf ist, einfach ihren Weg gegangen zu sein, obwohl sie eigentlich eine kleine Schisserin ist.

Gebt mir mehr …

Der Abwasch ist gemacht – Josephine M. Cochrane und die Erfindung des Geschirrspülers

Josephine M. (Garis) Cochrane – Als Mann verkleidet gelang es ihr 1893 auf der Weltausstellung in Chicago, den ersten Preis für die beste mechanische Konstruktion abzuräumen. Allen Konventionen zum Trotz ließ sie sich von ihren Ideen nicht abbringen. Ihr verdanken wir nicht nur die zeit-, sondern auch die wassersparende Erfindung des Geschirrspülers.

Gebt mir mehr …

  • Folgt und herzt uns doch gern auch bei Instagram 🤩:

    Instagram